Der Sozialdemokrat Gustav Noske wird 1918 zum Vorsitzenden des Arbeiter- und Soldatenrates in Kiel gewählt. Mit dem Aufruf bittet er die Bevölkerung, „unbedingte Ruhe und Ordnung zu wahren“.