Die Deutsche Bücherei Leipzig bittet im Januar 1919 erneut Räte, Behörden, Vereine und andere um die Abgabe sämtlicher Druckerzeugnisse zum Aufbaue einer Revolutionssammlung.